Kitas und Grundschulen wieder offen

Elternbrief

Liebe Eltern,
zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden, wann der Regelbetrieb in den Kindereinrichtungen der Stadt Oschatz wieder aufgenommen werden kann. Viele Eltern sind verunsichert, weil keine Festlegung und Abrechnung der Kita-Beiträge erfolgt.
Aus diesem Grund werden Ihnen die geänderten Beitragsbescheide für das Jahr 2021 entsprechend des unten beschriebenen Berechnungsverfahrens zugesandt.
Bei der Berechnung wird entsprechend wie folgt verfahren:
Eltern, die eine Notbetreuung während der Schließzeit vom 14.12.2020 bis 12.02.2021 entsprechend der Festlegung im Betreuungsvertrag in Anspruch genommen haben, sind in voller Höhe beitragspflichtig.
Tage, an denen die Kinder die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, werden nicht berechnet. Eine entsprechende taggenaue Erfassung ist erfolgt.
Eltern, die keinen Anspruch auf eine Notbetreuung während der Schließzeit bis 12.02.2021 hatten, sind nicht beitragspflichtig. Sie haben bereits eine Rückzahlung erhalten.
Mit Beginn des eingeschränkten Regelbetriebs ab dem 15.02.2021 haben alle Eltern die Möglichkeit die Kinderbetreuung in Anspruch zu nehmen.
Deshalb sind alle Eltern gem. der Elternbeitragssatzung beitragspflichtig, auch wenn die Leistung bei bestehendem Betreuungsvertrag nicht oder nur teilweise in Anspruch genommen wird.
Wie bereits angekündigt, werden Änderungen der Betreuungszeiten entsprechend berücksichtigt und bilden für die Folgemonate die Grundlage der Berechnung (z. B. bei Abholung nach dem Mittagessen, keine Inanspruchnahme Frühhort). Änderungen müssen entsprechend angezeigt werden!
Wir wissen, dass einige Eltern - auch ab dem 15.02.2021 - ihre Kinder zu Hause betreuen bzw. die Kinderbetreuung nicht täglich in Anspruch nehmen.
Dafür danken wir Ihnen sehr.
Wird der Regelbetrieb in den Kindereinrichtungen wieder aufgenommen, ist die im Betreuungsvertrag vereinbarte Betreuungszeit maßgeblich für die Beitragsberechnung. Änderungen sind auch hier entsprechend bei der Leiterin anzuzeigen.
Wir wünschen Ihnen für die kommende Zeit alles Gute.


Oschatz, 24.02.2021
Sabrina Ulrich
Sachgebietsleiterin

 

Geänderte Öffnungszeiten

Kita Zwergenberg

7:00 bis 15:30 Uhr

Hort Collmblick 

6:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kita Holländer 

7:00 bis 16:00 Uhr 

Hort Heringe       

6:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kita Kinderwelt 

7:00 bis 16:00 Uhr

Hort Grashüpfer

6:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kita Kunterbunt

7:00 bis 16:00 Uhr

Kita Spatzennest

7:00 bis 16:00 Uhr

Bei veränderten Personalbedingungen halten wir uns vor Öffnungszeiten anzupassen.

Für Eltern, die selbst eine Kinderbetreuung absichern können, weil ein arbeitsbedingter Einsatz nicht gegeben ist, wird eine Betreuung nur bis zur Mittagsruhe gestattet. Nach dem Mittagessen sind die Kinder bitte abzuholen. 

 

Unsere Hygienevorschriften

In den Kindereinrichtungen der Stadt Oschatz ist auch zukünftig entsprechend eine Gesundheitsbestätigung erforderlich. Dies dient der Dokumentationspflicht und soll Eltern im Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen in Pandemiezeiten sensibilisieren.

Auf Grund der verschiedenen Übergabe- und Abholsituationen in den Einrichtungen kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Wir bitten Sie unbedingt den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und einen MNS (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Das gilt innerhalb des Einrichtungsgeländes im Gebäude und vor der Einrichtung. Markierungen zeigen Ihnen die Warteposition und dienen der Orientierung.

Gespräche und Treffen mit anderen Erziehungsberechtigten sind zu vermeiden.

Tür- und Angelgespräche sind zu vermeiden. Stattdessen sind bei Bedarf Telefontermine zu vereinbaren. 

Das Bringen und Abholen der Kinder ist nur durch eine Person zu organisieren.  

 

Für eine bedarfsgerechte Personaleinsatzplanung benötigen wir jede Woche im Voraus eine Planung des Betreuungsbedarfs. 

Datum

Betreuungszeit von – bis 

Zudem bitten wir zu berücksichtigen, dass kranke Kinder – auch in Zeiten der Pandemie – nicht in eine Kindereinrichtung gehören! 

Betretungsverbot gilt für Personen und Kinder die: 

1.) mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, 

2.) mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber ab 38 Grad Celsius, Durchfall, Erbrechen, Geruchsstörungen, Geschmacksstörungen, nicht nur gelegentlicher Husten, oder 

3.) innerhalb der vergangenen 14 Tage persönlichen Kontakt mit einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, es sei denn, dieser Kontakt fand in Ausübung eines Berufes im Gesundheitswesen oder in der Pflege unter Wahrung der berufstypischen Schutzvorkehrungen statt.